Erdkröte


Die Erdkröte ist die am häufigsten vorkommende Krötenart in Deutschland. Sie ist sofort an ihrer Größe und der hellbraunen Farbe zu erkennen. Zahlreiche Warzen zieren den Rücken. Die Unterseite der Erdkröte ist deutlich heller, fast schon weiß, und kann zudem mit grauen Sprenkeln versehen. Daumen und zwei weitere Finger sind an einer Stelle schwarz gefärbt, was sie explizit von Fröschen unterscheidet.
Erdkröten sind fast überall zu finden, wo Wasser verfügbar ist. Bei Gefahr stellen sie sich auf, um größer zu wirken, und strecken dabei ihre Beine komplett aus.
Alle Amphibien in Deutschland stehen unter Naturschutz. Zu denen ebenfalls die Kröten gehören. Das heißt, das man sie weder fangen, verletzen, sowie sie in ihren Lebensraum oder Nachwuchs stören, geschweige diese töten. Diese Richtlinien gelten sogar für alle Gärten. Im Ernstfall muss man mit einem Bußgeld von 5.000 Euro bis 65.000 rechnen, abhängig vom Bundesland.

»»» Tier- & Naturfoto Auswahlseite

Weitere interessante Themenbereiche findest Du hier
»»» Fotos von Berlin
»»» Fototouren – Event Galerien Auswahlseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren